Sakralbauten stellen häufig ein weithin sichtbares Merkmal eines Gemeinwesens dar und bilden somit einen städtebaulichen Akzent.

In einem mehrjährigen Projekt wollte ich deshalb alle Sakralbauten Hamburgs fotografisch erfassen.

In der Vorbereitungsphase habe ich mir zuerst eine Liste dieser Gebäude mit den dazugehörigen Straßennamen aus dem Internet besorgt. Anschließend habe ich diese Daten nach Himmelsrichtungen sortiert und so zu Gruppen mit 10 bis 15 Sakralbauten zusammengefaßt und  bei möglichst gutem Wetter fotografiert.

Zur Zeit (März 2013) habe ich rund 270 von 300 dieser Bauwerke im "Kasten".

Um ein wenig Ordnung in dieses Archiv zu bekommen, habe ich sie alphabetisch nach Stadtteilen sortiert.

 

Allermöhe

Dreieingkeitskirche
Dreieingkeitskirche

 

Die Dreieinigkeitskirche wurde 1614 eingeweiht. Der hölzerne Glockenturm aus dem 15. Jahrhundert, der noch von der Vorgängerkirche stammt, gilt als ältestes erhaltenes Bauwerk der Marschlande

Alsterdorf

Martin Luther Kirche
Martin Luther Kirche
St. Nicolaus Kirche
St. Nicolaus Kirche

 

 

 

 

 

1889 eingeweihter Backsteinbau

Altengamme

St. Nicolai Kirche
St. Nicolai Kirche

 

Die älteste urkundliche Erwähnung dieser Kirche erfolgte im Jahre 1247. Um 1605 wurde nachträglich der hölzerne Turm errichtet

Altenwerder

St. Gertrud Kirche
St. Gertrud Kirche

 

 

 

Das Dorf Altenwerder hatte nachweislich schon um das Jahr 1436 eine eigene Kirche. Die heutige Kirche wurde 1830 bis 1831 errichtet.

Altona

Christuskirche
Christuskirche

 

 

Die neoromanische Backsteinkirche wurde 1915 eingeweiht

Hauptkirche St. Trinitatis
Hauptkirche St. Trinitatis

 

 

 

Die Altonaer Hauptkirche wurde von 1742 bis 1743 errichtet. Das barocke Kirchengebäude wurde nach Kriegszerstörung bis 1969 äußerlich in alter Form wieder hergestellt.

Katholisch apostolische Gemeinde
Katholisch apostolische Gemeinde

 

 

Diese Hinterhofkirche wurde vor 1940 fertiggestellt.

Kirche der Stille
Kirche der Stille

 

 

 

Die Christophoruskirche ist eine 1894 erbaute Backsteinkirche im neugotischen Stil. Bis voraussichtlich Ende 2008 wird sie zur “Kirche der Stille” umgebaut.

 

Mennonitenkirche
Mennonitenkirche

 

 

 

 

Die Kirche ist 1915 in neubrockem Stil fertiggestellt worden.

Neuapostolische Gemeinde
Neuapostolische Gemeinde
Pauluskirche
Pauluskirche
St. Johannis Kirche
St. Johannis Kirche

 

 

Die neugotische Backsteinkirche wurde von 1868 - 1873 erbaut.

St. Petri Kirche
St. Petri Kirche

 

 

 

Die neugotische Backsteinkirche wurde ebenfalls von 1868 - 1873 erbaut.

St. Theresienkirche
St. Theresienkirche

 

 

 

 

Diese Backsteinkirche wurde in den Jahren 1937 - 1938 erbaut

Bahrenfeld

Bugenhagenkirche
Bugenhagenkirche
Lutherkirche
Lutherkirche

 

 

Die Lutherkirche wurde im Jahre 1910 erbaut

Paul Gerhard Kirche
Paul Gerhard Kirche

Barmbek

Adventsgemeinde
Adventsgemeinde
Auferstehungskirche
Auferstehungskirche

 

 

 

Diese Rundkirche wurde von 1916 bis 1920 erbaut

Dietrich Bonhoeffer Kirche
Dietrich Bonhoeffer Kirche
Frohbotschaftskirche
Frohbotschaftskirche
Kreuzkirche
Kreuzkirche

 

 

Die Kreuzkirche wurde 1962 eingeweiht

Neuapostolische Gemeinde
Neuapostolische Gemeinde
St. Bonifatius Kirche
St. Bonifatius Kirche
St. Franziskus Kirche
St. Franziskus Kirche

 

 

 

Die St. Franziskus Kirche wurde um 1920 erbaut.

St. Gabriel Kirche
St. Gabriel Kirche
St. Sophienkirche
St. Sophienkirche

 

 

 

 

Diese neogotische Kirche wurde im Jahre 1900 eingeweiht

Bergedorf

Adventgemeinde
Adventgemeinde
Bugenhagenkirche
Bugenhagenkirche

 

 

Im Jahre 1958 wurde die Bugenhagenkirche eingeweiht.

Franz von Assisi Kirche
Franz von Assisi Kirche

 

 

Die Franz von Assisi Kirche wurde 1993 eingeweiht.

Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage
Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage
St. Marien Kirche
St. Marien Kirche

 

 

 

 

Die St. Marien Kirche wurde 1967 eingeweiht

St. Michael Kirche
St. Michael Kirche
Kirche St.Petri und Pauli
Kirche St.Petri und Pauli

 

 

Die Kirche St.Petri und Pauli wurde im Jahre 1502 eingeweiht.

Bergstedt

Kirche Bergstedt
Kirche Bergstedt

 

 

Die Bergstedter Kirche wurde 1256 unter dem Abt zu Stade und Vizebischof von Hamburg gebaut

Billstedt

Jubilatekirche
Jubilatekirche

 

 

Die Jubilatekirche wurde 1967 erbaut

Kirche ohne Turm
Kirche ohne Turm

 

 

Die Kirche ohne Turm wurde 1971 eingeweiht

Kreuzkirche
Kreuzkirche

 

 

 

Die Kreuzkirche wurde 1953 erbaut

St. Paulus Kirche
St. Paulus Kirche
St. Stephanus Kirche
St. Stephanus Kirche
Steinbeker Kirche
Steinbeker Kirche

 

 

 

Die Steinbeker Kirche wurde 1664 erbaut

Billwerder

St. Nikolai Kirche
St. Nikolai Kirche

 

 

Die Backsteinsaalkirche wurde von 1737 bis 1739 erbaut

Blankenese

Blankeneser Kirche
Blankeneser Kirche

 

 

 

 

 

Diese Wandpfeilerkirche wurde von 1895 bis 1896 erbaut

Kirche der Nauapostolischen Gemeinde
Kirche der Nauapostolischen Gemeinde

 

 

Diese Kirche wurde 1930 erbaut

Maria Grün
Maria Grün

 

 

Die Kirche wurde als Sankt Mariä Himmelfahrt 1929 bis 1930 errichtet

Michaeliskirche der Christengemeinschaft
Michaeliskirche der Christengemeinschaft

Borgfelde

Erlöserkirche
Erlöserkirche

 

 

Die Erlöserkirche wurde 1952 eingeweiht

Kirche zur Heiligen Dreieinigkeit
Kirche zur Heiligen Dreieinigkeit
Neuapostolische Gemeinde
Neuapostolische Gemeinde

 

 

Nach 2 Jahren Bauzeit wurde diese Kirche 1978 eingeweiht

Bramfeld

Osterkirche
Osterkirche

 

 

 

 

Die neobarocke Backsteinkirche wurde von 1913 bis 1914 erbaut

Simeonkirche
Simeonkirche
St. Wilhelm Kirche
St. Wilhelm Kirche

 

 

 

 

Die St. Wilhelm Kirche wurde von 1955 bis 1956 erbaut

Curslack

St. Johannis Kirche
St. Johannis Kirche

 

 

Die St. Johannis Kirche wurde von 1599 bis 1603 im Fachwerkbau errichtet

Duvenstedt

Cantate Kirche
Cantate Kirche

Eidelstedt

Christuskirche
Christuskirche
Elisabethkirche
Elisabethkirche

 

 

 

 

 

Die Elisabethkirche wurde im Jahre 1906 eingeweiht

Islamische Gemeinde Eidelstedt/Schnelsen
Islamische Gemeinde Eidelstedt/Schnelsen
Johanneskirche
Johanneskirche
Marienkapelle
Marienkapelle

 

 

Die Marienkapelle wurde 1954 erbaut

Neuapostolische Gemeinde
Neuapostolische Gemeinde
St. Gabriel Kirche
St. Gabriel Kirche

Eilbek

Friedenskirche
Friedenskirche

 

 

 

 

Die Friedenskirche wurde im neogotischen Stil entworfen und 1885 eingeweiht.

Osterkirche
Osterkirche

 

 

 

Die ehemalige Friedhofskapelle wurde von 1863 bis 1864 erbaut. Nach der Aufgabe des zugehörigen Friedhofs wird sie seit 1964 als eigenständige Kirche verwendet.

St. Michaelis Kirche
St. Michaelis Kirche

Eimsbüttel

Apostelkirche
Apostelkirche

 

 

 

Die Apostelkirche wurde mit romanischen Stilelementen von 1893 bis 1894 erbaut

Christuskirche
Christuskirche

 

 

 

 

Die Christuskirche wurde von 1882 bis 1884 im neogotischen Stil erbaut

ev.-bapt. Kreuzkirche
ev.-bapt. Kreuzkirche
ev.-method. Erlöserkirche
ev.-method. Erlöserkirche
Jerusalemkirche
Jerusalemkirche

 

 

 

 

Das Kirchengebäude wurde 1912 im romanischen Stil errichtet

Neuapostolische Gemeinde
Neuapostolische Gemeinde
St. Bonifatius Kirche
St. Bonifatius Kirche

 

 

 

 

Die St. Bonifatius Kirche wurde zwischen 1909 und 1910 erbaut

St Stephanus Kirche
St Stephanus Kirche

 

 

 

Die St Stephanus Kirche wurde 1912 gebaut. Im Jahre 2005 wurde sie entweiht und als Event-Galerie umgewidmet

Eißendorf

Apostelkirche
Apostelkirche

Eppendorf

Eben-Ezer-Kirche
Eben-Ezer-Kirche

 

 

Das Kirchengebäude wurde 1907 fertiggestellt

Neuapostolische Gemeinde
Neuapostolische Gemeinde
St. Johannis Kirche
St. Johannis Kirche

Die Kirche wurde 1267 erstmals urkundlich erwähnt. 

Der älteste Teil der Kirche ist das romanische Innere des ehemals runden Turms, der wohl als Wachturm aus dem frühen 13. Jahrhundert stammt und als einziger Gebäudeteil einen Brand der Kirche in der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts überstand. 1751 wurde der Turm rechteckig mit Backsteinen ummantelt und mit einer barocken, heute mit Kupferblech gedeckten, 36 m hohen Spitze versehen. Die Feldsteinmauer des alten Turmes sind nur noch an der Rückwand der Empore zu erkennen.

Das 1622 neu gebaute Kirchenschiff ist ein rechteckiger 33 m langer und 12 m breiter Fachwerksaal

St. Martinus Kirche
St. Martinus Kirche

Farmsen-Berne

Erlöserkirche
Erlöserkirche

 

 

Die Erlöserkirche von 1957 bis 1960 erbaut

Friedenskirche
Friedenskirche
Heiliggeist Kirche
Heiliggeist Kirche

 

 

Die Heiliggeist Kirche wurde 1975 eingeweiht

Neuapostolische Gemeinde
Neuapostolische Gemeinde

Finkenwerder

Neuapostolische Gemeinde
Neuapostolische Gemeinde
St. Nikolai Kirche
St. Nikolai Kirche

 

Die Backsteinkirche ist der vierte Kirchbau der Gemeinde und wurde 1880–1881 im neugotischen Stil errichtet

St. Petrus Kirche
St. Petrus Kirche

Fuhlsbüttel

ev.-bapt. Auferstehungskirche
ev.-bapt. Auferstehungskirche
ev.-method. Kreuzkirche
ev.-method. Kreuzkirche
Neuapostolische Gemeinde
Neuapostolische Gemeinde
St. Lukas Kirche
St. Lukas Kirche

 

 

Die im neoromanischen Stil erbaute St. Lukas Kirche wurde 1893 eingeweiht

St. Marienkirche
St. Marienkirche

 

 

Diese Kirche wurde 1960 eingeweiht

Groß Borstel

St. Peter Kirche
St. Peter Kirche

 

 

 

 

 

Diese Kirche wurde von 1956 bis 1959 erbaut

Groß Flottbek

Groß Flottbeker Kirche
Groß Flottbeker Kirche

 

 

Die Backsteinkirche im Heimatstil wurde 1912 eingeweiht

Melanchthon Kirche
Melanchthon Kirche
St. Paulus Augustinus
St. Paulus Augustinus

Hamburg Altstadt

Nikolai Kirche
Nikolai Kirche

Die Ruine der Hauptkirche St. Nikolai am Hopfenmarkt ist als Mahnmal St. Nikolai „den Opfern von Krieg und Gewaltherrschaft zwischen 1933 und 1945“ gewidmet. Die neugotische Kirche wurde 1195 gegründet und in letzter Ausführung 1874 fertiggestellt

St. Jacobi Kirche
St. Jacobi Kirche

St. Jacobi ging aus einer Kapelle an einem Jacobsweg hervor. Deshalb wurde die Kirche dem Apostel Jacobus geweiht. Bei der ersten Erwähnung 1255 lag St. Jacobi noch außerhalb der gesicherten Stadt östlich des Heidenwalls. Erst nach der Erweiterung der Stadtmauer 1260 wurde sie in die Hamburger Stadtbefestigung einbezogen. Im Zweiten Weltkrieg wurde die Kirche zerstört. Sie brannte aus, und der Turm stürzte durch die Gewölbe in den Innenraum. Die historische Innenausstattung hatte vorher evakuiert werden können. Nach dem Krieg wurde St. Jacobi nach mittelalterlichem Vorbild bis 1963 wiederhergestellt; nur der Turm wurde modern gestaltet

Hauptkirche St. Petri
Hauptkirche St. Petri

Die Ursprünge der Kirche als Holzkapelle werden für spätestens Anfang des 11. Jahrhunderts angenommen, die erste urkundliche Erwähnung fand sie 1195 als ecclesia forensis (Marktkirche).

Ab 1310 begann der Ausbau zu einer gotischen dreischiffigen Hallenkirche.

Der Kirchenbau fiel am 7. Mai 1842 fast vollständig dem Großen Brand zum Opfer. Erhalten blieben die nördliche Außenmauer, die Nebenapsis bis etwa sieben Meter Höhe und die beiden unteren Turmgeschosse. Sieben Jahre später fand an gleicher Stelle die Einweihung des neugotischen Neubaus statt

Hamm

Christuskirche
Christuskirche

 

 

 

Die Christuskirche wurd von 1957 bis 1958 erbaut

Dankeskirche
Dankeskirche
Ditib Moschee
Ditib Moschee
Dreifaltigkeitskirche
Dreifaltigkeitskirche

 

 

Sie wurde 1956/57  als Nachfolgebau für die im Zweiten Weltkrieg zerstörte Hammer Kirche aus dem Jahre 1693 erbaut. Der verklinkerte Betonbau mit seinen symbolträchtigen Formen zählt zu den bedeutendsten Kirchenbauten der Nachkriegszeit in Norddeutschland und steht seit 2002 unter Denkmalschutz

Herz Jesu Kirche
Herz Jesu Kirche
Kirche des Heiligen Nikolaus
Kirche des Heiligen Nikolaus

 

Die Kirche des Heiligen Nikolaus (griech. Agios Nikolaos) ist eine griechisch-orthodoxe Kirche. Das Gebäude wurde ursprünglich 1965/66 als evangelische Simeonkirche erbaut und 2003 verkauft.

Pauluskirche
Pauluskirche
Wichernkirche
Wichernkirche

 

 

 

 

Die Wichernkirche wurde 1954 errichtet

Harburg

Adventhaus
Adventhaus
Bugenhagenkirche
Bugenhagenkirche
Dreifaltigkeitskirche
Dreifaltigkeitskirche

 

 

Diese Kirche wurde von 1962 bis 1966 erbaut

Kreuzkirche
Kreuzkirche
Mehmet  Akif Ersoy Camii Moschee
Mehmet Akif Ersoy Camii Moschee
St. Maria Kirche
St. Maria Kirche

 

 

St. Maria ist die älteste katholische Kirche Harburgs. Sie wurde im neuromanischen Stil erbaut und am 1. Oktober 1865 geweiht. Nach der Zerstörung im 2. Weltkrieg erfolgte ihr Wiederaufbau. Ihr vollendetes Aussehen konnte 1969 mit dem Aufsetzen der Kirchturmspitze wieder erreicht werden

St. Maria und St. Shmuni Kirche
St. Maria und St. Shmuni Kirche
St. Paulus Kirche
St. Paulus Kirche

Harvesterhude

Adventgemeinde Grindelberg
Adventgemeinde Grindelberg
Hauptkirche St. Nikolai
Hauptkirche St. Nikolai

 

 

Die Hauptkirche St. Nikolai am Klosterstern ist die zweitälteste der Hamburger Hauptkirchen (1195), im Jahre 1956 aus der Innenstadt in das grüne Herz Hamburgs nach Harvestehude am Ende der Außenalster umgezogen. Die 1943 zerstörte Hauptkirche St. Nikolai wurde bewusst als Mahnmal für den Frieden belassen. Stattdessen wurde 1962 eine neue Hauptkirche St. Nikolai in Harvestehude gebaut

Johannes Kirche
Johannes Kirche
St. Andreas Kirche
St. Andreas Kirche
St. Elisabeth Kirche
St. Elisabeth Kirche
St. Johannis Kirche
St. Johannis Kirche

 

 

 

 

Die Johannis Kirche wurde von 1880 bis 1882 im neogotischen Stil erbaut

Hausbruch

Thomaskirche
Thomaskirche

Heimfeld

St. Petrus Kirche
St. Petrus Kirche

Hoheluft

St. Markus Kirche
St. Markus Kirche

 

 

 

Die Kirche wurde im um die Wende zum 20. Jahrhundert populären Stil der Neogotik bis zum Jahr 1899 errichtet, womit sie nach Fertigstellung vielen weiteren Kirchen in Hamburg ähnelte. Der Bau war eine Backsteinkirche mit schlankem Turm und hohem Dach, an welches sich Zwerggiebel anlehnten

Hohenfelde

Zionskirche
Zionskirche

 

 

 

 

Diese Backsteinkirche wurde 1915 erbaut

Horn

Kirche St. Olaf
Kirche St. Olaf
Martinskirche
Martinskirche

 

Für die im 19. Jahrhundert stark wachsende Horner Bevölkerung wurde die heutige Kirche 1886 zunächst als Martinskapelle innerhalb der Hammer Gemeinde errichtet. Die Grundsteinlegung erfolgte am 11. April, die Einweihung am 11. November desselben Jahres. Die Kapelle hatte 400 Sitzplätze, eine Orgel gab es noch nicht. Nach dem Bau des Kirchturms am 30. September 1894 wurde die Kapelle zur Martinskirche erhoben und die Horner Gemeinde formell von Hamm unabhängig. Die Form des Turms mit dem Satteldach und dem kleinen Dachreiter ist für Hamburg ungewöhnlich.

Nathanelkirche
Nathanelkirche
Philippuskirche
Philippuskirche

 

 

Die Philippuskirche wurde 1956 eingeweiht

Timotheuskirche
Timotheuskirche

Hummelsbüttel

Christophorus Kirche
Christophorus Kirche

 

 

Die Christophorus Kirche wurd 1953 eingeweiht

Iserbrook

Neuapostolische Gemeinde
Neuapostolische Gemeinde
Martin Luther Kirche
Martin Luther Kirche

 

 

 

 

 

Die Martin Luther Kirche wurde 1954 erbaut

Jenfeld

Friedenskirche
Friedenskirche
Kirche Der Gute Hirte
Kirche Der Gute Hirte
Neuapostolische Gemeinde
Neuapostolische Gemeinde

Kirchdorf

Kreuzkirche
Kreuzkirche

 

Die Kreuzkirche wurde 1389 eingeweiht. Nach dem Verfall wurde sie zwischen 1614 und 1617 neu aufgebaut

St. Maximilian-Kolbe-Kirche
St. Maximilian-Kolbe-Kirche

Kirchwerder

St. Severini Kirche
St. Severini Kirche

Das Gotteshaus wurde um 1200 als Klosterkirche errichtet. Erstmals wird die Kirche 1319 als Feldsteinkirche erwähnt. Sie wurde mehrfach ausgebessert und dabei wurden die Feldsteinmauern zum großen Teil durch Backstein ersetzt. Zwischen 1785 und 1791 wurde die Kirche von Grund auf erneuert

Klein Borstel

Maria Magdalenen Kirche
Maria Magdalenen Kirche

Langenfelde

Kirche Zum Guten Hirten
Kirche Zum Guten Hirten

Langenhorn

Broder Hinrick Kirche
Broder Hinrick Kirche
Eirene Kirche
Eirene Kirche

Die neue Kirche, die Gemeinderäume, Pastorat und Mitarbeiterwohnungen werden von einem Vorhof (Piazetta) erschlossen, der sich nach Osten, zur Morgensonne, öffnet, akzentuiert am Eingang durch den Glockenträger

Kirche Heilige Familie
Kirche Heilige Familie
Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage
Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage
Neuapostolische Gemeinde
Neuapostolische Gemeinde
St. Annen Kirche
St. Annen Kirche

 

 

 

 

Die St. Annen Kirche wurde 1951 eingeweiht

St. Ansgar Kirche
St. Ansgar Kirche

 

 

Diese Kirche wurde von 1929 bis 1930 erbaut

St Jürgen Zachäus Kirche
St Jürgen Zachäus Kirche

Lemsahl

Jubilate Kirche
Jubilate Kirche